Flächengewicht von Tragetüchern

Wie ermittle ich das Flächengewicht?

  1. Wiege das Tragetuch – dazu nimmst Du eine Küchenwaage oder eine Postwaage zur Hilfe. Packe das Tragetuch so zusammen, das es komplett auf die Waage passt.
  2. Messe es aus – nimm ein Massband und messe die Breite des Tragetuches, sowie deren Länge. Die Schrägen sollten gleich sein und somit können wir anstatt von einem Trapez von einem Rechteck ausgehen bei unserer Berechung.
  3. Ermittle die Quadratmeter – dazu multiplizierst Du die Länge mit der Breite.
  4. Ermittle das Flächengewicht – das Flächengewicht setzt sich aus g je qm zusammen. Dies bedeutet das du das Gewicht welches Du unter 1. ermittelst hast durch das Ergebnis von 3. dividierst. Beachte dabei das Du das Gewicht in Gramm ( 1kg = 1000g) umrechnest.

Beispiel: Woven Wings – Wizard of Oz

39% ägyptische Baumwolle, 37 % Merinowolle, 24% Leinen

Gr. 7  – 0,89 kg = 890 g

Breite : 0,6 m

Länge : 5,36 m

Berechnung:

Quadratmeter : 0,6 x 5,36 = 3,22 qm

Flächengewicht : 890 / 3,22 = 276,4 g/qm

Was gibt dieser Wert an und wofür ist dieser wichtig?

Das Flächengewicht ist ein Indiz für die Beschaffenheit des Tuches. Zusammen mit der Webung und dem Material bekommst Du einen Eintrug, wie es sich anfühlen und binden wird.

Unser Beispieltuch ist eher dünn im Griff, aber Leinen und Wolle sind eher stabilere Fasern, die ein höheres Gewicht haben, aber dünn sind. Das Tuch ist nicht nur für größere Kinder, sondern auch für Neugeborene geeignet. Wolle gleicht die Temperatur gut aus und Leinen sorgt für tolles Binden.

Flächengewicht Empfehlungen für Tragetücher

  • unter 200 g/qm: leicht und dünn, ideal für Neugeborene und kann gut bei höherem Gewicht doppelt oder dreilagig gebunden werden
  • 200 – 250 g/qm: normal, gut für Neugeborene, aber auch noch gut bei einem Gewicht bis 12 kg, je nach Material und Bindeweise kann es auch der Allrounder schlechthin sein
  •  250 – 300 g/qm: für größere Kinder ab 8 kg sehr gut geeignet, einlagig gebunden perfekt und sehr stabil, das Gewicht des Kindes ist wenig zu merken, aber der Knoten kann schon sehr dick sein
  • ab 300 g/qm: sehr dick, besonders am Knoten, aber der Schulterschmeichler schlechthin, das Gewicht werdet ihr einlagig z.B. im Rucksack gebunden kaum merken, aber das Tuch hat dafür ein hohes Eigengewicht

Sucht bitte nicht nur nach Flächengewichten, denn es gibt die unterschiedlichsten Webungen, Materialien, wodurch jedes Tuch anders ist. Auch nach dem Waschen und Bügeln können sich Tücher extrem verändern.

In unserem Shop könnt ihr gerne Material und Flächengewicht durchforsten und die Einteilung von oben findet ihr dort auch wieder.