Welches ist die Beste Babytrage / Tragehilfe ?

Es gibt nicht ‘die’ Beste, sondern die Beste Tragehilfe für dich. Und das ist die, wo du dich und das Kind sich wohlfühlen und du gerne drin trägst. Das kann für deinen Partner, für deine Freundin eine jeweils andere sein als die die dir gefällt.

Tragen ist sehr individuell und oft hilft es einige Tragehilfen zu probieren, um das richtige System für sich zu finden.

Fest steht Tragen ist einfach gut und das auch egal in welcher Tragehilfe, denn wissenschaftlich ist es nicht belegt wie wir am besten unsere Kinder tragen sollten oder wie nicht.

Wichtig für das Kind sind: 

  • eine aufrechte Position
  • die sichere und gute Stützung von Rücken,
  • Po und Oberschenkeln in der Anhock-Spreizhaltung
  • freie Atemwege
  • Ermöglichen einer natürlichen Frischluftzufuhr

Frage in einer Facebook Gruppe welche die beste Tragehilfe ist  und im besten Fall bekommst Du 100 Antworten mit 100 verschiedenen Tragehilfen.

Wichtige Aspekte die Du bedenken solltest:

  • Ab wann brauche ich die Tragehilfe
  • Kann ich die Trageilfe vorher ausprobieren eventuell gibt es spezielle Puppen
  • Wem soll diese passen
  • Trage ich alleine oder zu zweit – ist das Umstellen einfach
  • Wie ist die Gewichtsverteilung – kann ich dadrin auch noch ein größeres Kind tragen
  • Was ist der Grund für eine Tragehilfe – Schmerzen vom Tragen, Gewicht des Kindes usw.
  • Passt das Handling der Trage zu meinem Leben oder kann ich diese so anpassen das es passt
  • Gibt es unterschiedliche Positionen am Körper
  • Ist diese Verstellbar und gut anzupassen an den Körper des Kindes und an meinen
  • Was ist mir besonders wichtig bei einer Tragehilfe und erfüllt sie dies

Diese Kriterien sind natürlich für jeden anders und somit ist es nicht verwunderlich das es so eine große Anzahl an Tragehilfen gibt.

Experten Test in Zeitungen oder Blogs sind auch sehr individuell, denn jede Person hat einfach eine Art von Lieblingstrage. Prüfberichte gehen meist auf Zertifikate, Schadstoffe oder auch Preise ein. Jedoch sind das gute Kriterien, aber z.B. der Preis ist ein ganz schlechtes Kriterium. Es gibt z.B. günstige Tragehilfen die sehr gut sind und teure die weniger gut geeignet sind.

Viele Hersteller oder Händler bieten Testpakete oder Leihmodelle an, sodass man sich zu Hause und in einem Test in realen Bedingungen mit dem Baby überlegen kann, ob dies die Tragehilfe für einen ist.

Ansonsten gibt es sicherlich in deiner Umgebung eine Trageberaterung oder ein Fachgeschäft, wo Du Tragehilfen ausprobieren kannst.